Discord-Benachrichtigungseinstellungen

Häufig gehen wichtige Benachrichtigungen unter und das Team fragt sich, warum keine Rückmeldungen kommen. Oftmals liegt das aber an den nutzerseitigen Einstellungen, auf die die Administratoren keinen Einfluss haben. Hier erklären wir, wie Benutzereinstellungen smart vorgenommen werden sollen.

Bei verschiedensten Ankündigungen bekommen wir teilweise nur wenige Rückmeldungen. Verschiedene Szenarien führen hierzu: Server stummgeschaltet, Nachrichten ignoriert oder Rollenauswahl nicht angepasst. Dabei gibt es einige Möglichkeiten, die Benachrichtigungen nach eigenen Präferenzen anzupassen. Eben diese wollen wir hier aufzeigen. Doch bevor wir tiefer in die Materie tauchen, hier die von uns empfohlenen Einstellungen.

Empfohlene Einstellungen

  • Keine Serverstummschaltung
  • Benachrichtigungseinstellung: [Alle Nachrichten] oder [Nur @Erwähnungen] nach Belieben
  • Rollenauswahl nach Interesse

Standard-Benachrichtigungseinstellung

Mit der Einrichtung eines Discord-Servers müssen Inhaber und Administratoren festlegen, wie die Benachrichtigungen eines Nutzers bei Beitritt zum Server eingestellt werden. Es wird also die Ersteinstellung übernommen. Dabei wird unterschieden nach:

Alle Nachrichten

Wird eine Nachricht auf dem Discord-Server geschrieben, erhält der Nutzer eine Push-Benachrichtigung, insofern er Zugang zu diesem Kanal hat. Das heißt, es erscheint ein Benachrichtigungsfenster auf dem Desktop oder dem mobilen Endgerät.

Nur @Erwähnungen

Wird eine Nachricht mit einer Erwähnung als Person oder Inhaber einer Rolle auf dem Discord-Server geschrieben, erhält der Nutzer eine Push-Benachrichtigung, insofern er Zugang zu diesem Kanal hat. Das heißt, alle „neutralen“ oder „den Nutzer nicht betreffenden“ Nachrichten lösen kein Benachrichtigungsfenster auf dem Desktop oder dem mobilen Endgerät aus.

Individuelle Benachrichtigungseinstellung

Diese serverseitigen Benachrichtigungseinstellungen können nutzerseitig überschrieben werden und sind diesen immer untergeordnet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Kanal, Kategorie oder Server stummschalten

Rechtsklick auf Kanal/ Kategorie/  Servericon → [Kanal/ Kategorie/ Server stummschalten]

Diese Einstellungen sind äußerst beliebt und schnell durchführbar. Genau das ist auch das Problem. Sie sorgen dafür, dass wichtige Nachrichten nicht mitbekommen werden. Es ist in etwa so vergleichbar, dass du ein Tuch über eine Lampe wirfst, weil dich das Licht blendet, anstatt die Lampe einfach auszuschalten. Die Einstellung hat diese Effekte:

  • Push-Benachrichtigungen werden unterdrückt
  • Aktivitätsanzeige neben dem Serverlogo (weißer/ schwarzer Halbkreis) für [Alle Nachrichten] wird unterdrückt
  • Rote [Nur @Erwähnungen] werden dennoch ohne Benachrichtigung angezeigt

Da keine Benachrichtigung erfolgt und man somit „aufgefordert“ wird, die Mitteilung zu lesen, sammeln sich diese über die Zeit an. Das dauert auch nicht lange. Irgendwann gibt es 999 ungelesene Nachrichten in denen wichtige Ankündigungen untergehen. Wo würdest du eher nachschauen? In den 999 Nachrichten oder in 2? Genau! Ebenso schaust du eher in Direktnachrichten, als sämtliche Server zu durchforsten. Aber man kann von Server-Teams nicht erwarten, dass sie noch jeden Nutzer einzeln anschreiben und hinterherlaufen. Sie haben schon genug Arbeit damit, die Servernachrichten zu schreiben. Genau dafür gibt es Discord-Server: um mehrere Nutzer mit einer Nachricht zu erreichen. Daher ist unsere Empfehlung: [Stummschaltung aufheben].
Diese Einstellung ist nur für temporäre Stummschaltungen zu empfehlen, wenn konzentrierte Arbeit auf dem Plan steht. Genau das ist auch möglich. Nutze diese Option, wenn eine Stummschaltung für 15 Minuten, 1 Stunde, 3 Stunde, 8 Stunden oder 1 Tag notwendig ist.

Benachrichtigungseinstellungen

Rechtsklick auf Servericon → Benachrichtigungseinstellungen; Linksklick auf Servertitel → Benachrichtigungseinstellungen

Die Nutzung der Benachrichtigungseinstellung ist die smarte Methode. Sie benötigt mehr Zeit, insbesondere um alle Server zu überarbeiten. Im späteren Verlauf oder beim Beitritt eines neuen Servers sind es nur ein paar Klicks und wenige Sekunden mehr. Diese Variante ermöglicht aber eine wesentlich individuellere Einstellung, denn die Standardbenachrichtigungseinstellungen der Administration lässt sich damit überschreiben. Es besteht einerseits die Wahl zwischen:

  • [Alle Nachrichten]
  • [Nur @Erwähnungen]
  • [Nichts]

Bis hierher schon gelesen? Super! Sende den Code: „Dreh mal am Herd!“ an Melme, um zu zeigen, dass du dir die Mühe gemacht hast, diesen Beitrag zu lesen. Der Satz heißt rückwärts übrigens genauso.

Für die Fortgeschrittenen gibt es eine erweiterte Benachrichtigungseinstellung, wenn man den Titel eines Discord-Servers anklickt. Diese ist aber nur den Nutzern zu empfehlen, die eine sehr individuelle Einstellung möchten. Über diesen Weg sind Überschreibungen sogar auf Kanal- und Kategorieebene möglich

Rollenauswahl

Viele Server bieten Rollen an, mit denen man Präferenzen und Interessen angeben kann. Diese Rollen werden dann bei Bedarf erwähnt. Damit reduziert sich die Flut an Nachrichten und die übrigbleibenden sind gezielt für diejenigen, die die Rolle gewählt haben. Erwähnungen sind also zielgerichtet. Umso wichtiger ist es, diese Rollen zu wählen und bei Bedarf auch deren Aktualität zu überprüfen.

Posteingang

Ein weiteres, unterschätztes Feature ist der Posteingang. Dieser ist über ein Icon aufrufbar, das sich überall an der gleichen Stelle rechts oben in der Anwendung befindet, solange man die Server- oder Benutzereinstellungen nicht aufgerufen hat. In diesem Fenster können Nachrichten angezeigt werden, in denen du oder eine deiner Rollen erwähnt wurden. Auch @everybody und @here wird angezeigt, wobei diese gefiltert werden können. Auch ein schneller Blick auf ungelesene Nachrichten nicht stummgeschalteter Kanäle/ Kategorien/ Server ist möglich. Hier kannst du auch alle Nachrichten mit nur wenigen Klicks als gelesen markieren.

Fazit und Auftrag

Das Stummschalten der Discord-Server ist eine schnelle aber schlechte Variante. Mit nur ein wenig Mehraufwand durch ein paar Klicks und wenigen Sekunden lassen sich Benachrichtigungen smarter einstellen. Benutze statt [Kanal/ Kategorie/ Server stummschalten] lieber die Option [Benachrichtigungseinstellungen]. Dieser Weg ist individueller und so verpasst du keine wichtigen Meldungen. Selbst mobile Push-Benachrichtigungen können darüber serverspezifisch deaktiviert werden. Außerdem bieten viele Server eine Rollenauswahl an, mit denen du gezielt benachrichtigt wirst, wenn dein Interesse betroffen ist. Unterstütze das Team dadurch, die Rollen auf ihre Aktualität zu prüfen und gegebenenfalls anzupassen. Sorge dafür, dass ungelesene Nachrichten als gelesen markiert werden und richte deine individuellen Benachrichtigungseinstellungen ein. Unsere Empfehlung für unseren Server findest du am Anfang des Beitrages. Für alle anderen entscheidest du selbst.

Also dann, auf geht’s! Get smarter!

Einstellungen
Wenn du unsere Website besuchst, könnten Informationen über deinen Browser von bestimmten Diensten in der Regel in Form von Cookies gespeichert werden. Hier kannst du deine Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachte, dass das Blockieren einiger Cookies das Benutzererlebnis auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.