Passiv Silber durch Anbau

Du möchtest möglichst viel Silber mit möglichst wenig Arbeit verdienen? Ich stelle dir mit diesem Guide eine passende Methode vor.

Um auf dem Markt das ein oder andere Schnäppchen zu bekommen, brauchst du eines: Silber. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Geld zu erwirtschaften. Welche Methode für dich die richtige ist, hängt zuallererst von dir ab und was dir Spaß macht. Grinden, Trashloot, Uppen – fast alle sind aktiv. Es gibt aber auch Alternativen. Du kannst zum Beispiel alle 2 Stunden und 45 Minuten 11 – 13 Millionen Silber bekommen – und zwar mit einer 5minütigen Arbeit. Interesse?

Ziel dieser Methode ist es, Steinschweiffutter aus Nebenprodukten herzustellen und im Zentralmarkt zu verkaufen. Hierfür ist es notwendig, sich mit dem Lifeskill Anbau zu beschäftigen. Dieser Guide ist zwar kein genereller Anbau-Guide, wir werden aber die nötigsten Aspekte der Methode erläutern. Die Themen beginnen bei der Erstellung eines Farm-Charakters, hin zu Zäunen, Skill-Level, bis zum Aufbau der Farm und der letztendlichen Durchführung. Das folgende Schema bietet einen kurzen Überblick, was dich später erwartet.

Vorarbeit

Um die Methode möglichst effizient zu nutzen, benötigst du folgendes:

  • 1 Charakter
  • Fachmann 1 im Anbau
  • 100 freie Beitragspunkte für Starke Zäune
  • 8 freie Beitragspunkte für Behausungen

Die Vorarbeit kann unter Umständen etwas länger dauern. Sobald du diese allerdings fertig hast, musst du nur noch ganz wenig Zeit investieren.

Charakter

Ziel: Erstellung eines Farm-Charakters mit 50 Inventarplätzen. Hast du schon? Hier geht es weiter ►

Damit du nicht immer zur Farm zum Ernten laufen musst, ist es empfehlenswert, einen Charakter (Farmer) zu erstellen, der permanent auf dieser Farm bleibt und den Anbau betreibt. Dieser braucht kein hohes Level. Allerdings ist es angenehmer, wenn er mehrere Inventarplätze besitzt, sodass du nicht zu oft zum Verkaufen laufen musst. Etwa 50 freie Inventarplätze reichen aus. Natürlich solltest du das Inventar nicht mit unnötigen Items zumüllen. Der Farmer ermöglicht es dir, einfach den Charakter zu wechseln, sobald die Pflanzen reif sind, zu ernten und wieder zurück zum vorherigen Charakter zu wechseln.

Falls du nicht weißt, wie du relativ schnell an Inventarplätze kommst: Die Hauptquestreihe bis Mediah gibt dir einige Inventarplätze und unter [O] → [Vorschläge] gibt es bei „Inventarerweiterung“ auch noch einige. Für die Hauptquestreihe gibt es keine Level-Vorraussetzung. Bei den Inventarerweiterungen, werden manche Quests erst mit z.B. Level 21 oder 40 freigeschaltet. Diese sind kaum aufwendig und alle einfach machbar. Ihr müsst hiervon auch nicht alle machen. Inventarplätze sind kein Muss für die Methode, sie machen es nur in einigen Aspekten etwas einfacher.

Starke Zäune

Ziel: 10 Starke Zäune erhalten. Hast du schon? Hier geht es weiter ►

Es ist auch mit weniger Beitragspunkten möglich, diese Methode anzuwenden. Allerdings sind 100 Beitragspunkte empfehlenswert, um das Maximum an Silber herauszuholen. Falls du nicht so viele Beitragspunkte übrig hast, schau am besten nochmal, wofür du deine Beitragspunkte investiert hast. Oft investiert man in unwichtige Posten, Häuser oder Sonstiges, was keinen großen Nutzen gibt. Ich persönlich finde, dass die 100 Beitragspunkte, die man hierfür investiert, in den meisten Fällen deutlich effizienter sind. Beitragspunkte kommt man durch das Sammeln von Beitrags-EP, welche du bei einem Großteil der Quests bekommst.

Um an die Starken Zäune zu gelangen, musst du zum Materialienhändler Flaviano in Heidel gehen, bei dem du dir für jeweils 10 Beitragspunkte einen Starken Zaun ausleihen kannst. Hiervon leihst du dir am besten 10 Stück.

Anbaulevel

Ziel: Fachmann 1 im Anbau mit dem Farm-Charakter erreichen. Hast du schon? Hier geht es weiter ►

Dies ist der zeitintensivste und nervigste Schritt der Vorarbeit – bringe also genug Zeit mit. Du kannst diesen überspringen, wenn mit deinem Farmer bereits Fachmann 1 im Anbau bist. Ab diesem Level kannst du magische Samen bei der Pflanzenzucht bekommen, die für diese Methode benötigt werden. Hierzu später später mehr.

Um den Skill möglichst schnell zu leveln, kaufst du dir 100 Besondere Lila Pilzhyphen im Zentralmarkt (10 pro Zaun).

Deine 10 Zäune platzierst du am Flussufer in Heidel, wie im Bild dargestellt. Warum dieser Ort? Wir versuchen, dass die Pilze unter schlechten Bedingungen wachsen, wie zum Beispiel einer für die Pilze schlechte Luftfeuchtigkeit. Dadurch bedürfen sie möglichst oft einer Pflege, wodurch du den Anbau schneller levelst.

Die Zäune können nicht alle direkt nebeneinander platziert werden. Schau einfach, wo Platz ist und versuche, sie möglichst platzsparend und nah beieinander zu positionieren. Es ist etwas knifflig, aber machbar. Zum Platzieren öffnest du das Inventar und machst einen Rechtsklick auf den Zaun.

Jetzt pflanzt du die Besonderen Lila Pilzhyphen (10 pro Zaun). Ab jetzt beginnt der Spaß! Nach kurzer Zeit werden die Pilze von Schädlingen befallen oder können gestutzt werden. Das erkennst du daran, dass die zuvor Gelbe Leiste bei den Pilzen Rot ist. Kontrolliere die Pilze in regelmäßigen Abständen und stutze sie bzw. führe die Schädlingsbekämpfung durch. Hier gibt es 2 Möglichkeiten: hat die Pflanze unter 100%: klicke [R]; hat sie über 100%: klicke [F6].

Dadurch levelst du deinen Anbauskill. Beachte dabei, dass dafür viel Energie benötigt wird. Bleib daher möglichst lange mit dem Farmer online, damit er die Energie schnell wieder regeneriert. Weiteres findest du unter „Hilfreiche Items“.

Sobald die Pilze 100% erreicht haben, klickst du [F] zur Pflanzenzucht und pflanze die Hyphe wieder an. Nicht [R], denn dadurch wird sie geerntet und du erhältst keine Hyphe zum erneuten Anbau. Das Ganze ist beinahe schon eine AFK-Tätigkeit, also kannst du dabei auch irgendwas anderes machen, wie z.B. Serien gucken.
Je nachdem wie viel Zeit bzw. Lust du hast, kann dieses einige Tage dauern. Man kann es aber auch an einem Tag schaffen – mit ganz viel Motivation  Den Ablauf wiederholst du, bis du Fachmann 1 im Anbau erreicht hast.

Damit du nicht permanent von Zaun zu Zaun laufen musst, kannst du  auch über das Garten-Symbol oben links schauen, ob die Pilze befallen wurden. Alternativ kannst du auch die große Karte [M] öffnen und darüber auf die roten Farm-Symbole achten.

Hilfreiche Items

Diese Items sind kein Muss, helfen aber schneller auf Fachmann 1 zu kommen.

Silberbestickte Bauernbekleidung

Im Gegensatz zu Meisterungsbekleidung, gibt die Silberbestickte Bauernkleidung Anbau-EP. Hierbei reicht +1 vollkommen aus und lohnt sich meiner Meinung auch für den Preis. Wenn du zu viel Silber übrig hast, kannst du auch eine höhere Stufe kaufen. Pro Stufe gibt es meistens 5% mehr Anbau-EP.

Energietränke

Energietränke sind ziemlich teuer, sparen aber auch viel Zeit. Die Pflege deiner Felder verbraucht viel Energie. Mit Hilfe der Tränke brauchst du nicht auf die Regeneration warten. Wenn du sie kaufst, empfehle ich den Energietrank (Extragroß). Behalte im Hinterkopf, dass du z.B. Tränke investierte Silber mit der Methode schnell wieder zurückbekommst. Du musst daher nicht zu geizig sein.

Segen der Kamasilve

Ähnlich wie bei den Energietränken, ist die Nutzung der Segen der Kamasilve empfehlenswert, wenn du sie übrig hast. Man erhält sie oft bei Events und hat sie daher oft irgendwo im Lager rumfliegen. Mit dessen Hilfe regenerierst du 3mal so viel Energie – also 3 Energie alle 3 Minuten.

Vorbereitung: Aufbau der Farm

Nachdem du Fachmann 1 im Anbau erreicht hast, entferne die Pilze von den Zäunen und anschließend die Zäune selbst, sodass sie wieder in deinem Inventar sind. Die übrig gebliebenen Pilze kannst du z.B. wieder im Zentralmarkt verkaufen. Jetzt bereiten wir die Methode des Geldverdienens vor.

Platzierung der Zäune

Ziel: Aufbau der Farm in Nähe des Laubenhofes. Hast du schon? Hier geht es weiter ►

Begibt dich zur Ebene nördlich des Laubenhofes bei Velia, wo die endgültige Farm stehen wird. Dort herrscht das passende Klima für die späteren Pflanzen. Zusätzlich steht dort ein NPC, der später noch für den Verkauf von Items nützlich sein wird.

Platziere die 10 Zäune in einem 5×2 System, sodass sie direkt aneinander grenzen. Vermutlich musst du die Zäune einige Male umpositionieren, bis sie in dieser Formation nebeneinander liegen können. Einfach etwas rumprobieren! Dadurch lässt sich später Dünger sparen. Hierzu später mehr.

Züchten magischer Samen

Ziel: Zucht magischer Samen. Hast du schon? Hier geht es weiter ►

Jetzt, wo die Zäune richtig stehen, benötigen wir die passenden Samen. Ich empfehle Besonderer Samen der Dalvenia Alrea. Als Alternative bieten sich Besondere Weizensamen an, die eine höhere Zuchtzeit und somit auch mehr Ernte besitzen. Diese lohnen sich nur mehr, wenn man den PC beispielweise oft länger an hat und nur etwa alle 4-5 Stunden schauen kann. Für den Großteil der Spieler sind die Alrea-Samen die bessere Variante.
Besondere Samen bezeichnet man auch als Blaue Samen.

Kauf dir 100 Besonderer Samen der Dalvenia Alrea und platziere sie, wie bei den Pilzen: 10 Samen pro Zaun. Pflege die Pflanzen, bis sie 100% erreichen. Das wird durch das passende Klima allerdings deutlich weniger notwendig sein. Somit reicht es aus, nur gelegentlich vorbeizuschauen. In der Zwischenzeit kannst du auf einem anderen Charakter spielen.
Sobald die Pflanzen 100% erreicht haben, führst du ausschließlich die Pflanzenzucht [F5] durch, um weitere Samen zu bekommen. Das Ziel ist es, Magische Samen der Dalvenia Alrea zu bekommen. Magische Samen werden auch als Goldene Samen bezeichnet.

Erhältst du einen Goldenen Samen, pflanze ihn ein. Bei der Zucht bekommst du weitere Goldene Samen. Wiederhole das solange, bis du insgesamt 20 Goldene Samen hast. Sie benötigen 5 Plätze von insgesamt 10 eines Zaunes. Es lassen sich also nur 2 pro Feld und insgesamt 20 platzieren.

Arbeiter

Ziel: Anheuern von 10 Riesenarbeitern. Hast du schon? Hier geht es weiter ►

Bisher haben wir die Pflanzenzucht selbst betrieben und dadurch Anbau-EP erhalten. Den Prozess wollen wir automatisieren, sodass Arbeiter die Aufgabe übernehmen.

Behausungen

Damit wir Arbeiter anstellen können, müssen wir die richtigen Bedingungen schaffen. Wo bringen wir sie unter? Wir brauchen Behausungen!

Mit den restlichen 8 Beitragspunkten kaufst du dir die Behausungen für die später benötigten Arbeiter. Insgesamt brauchst du 10 Arbeiter, jeweils einen pro Feld. Solltest du dich noch nicht mit Arbeitern und Behausungen auskennen, kannst du die folgenden Schritte durchführen, um mit wenigen Beitragspunkten 10 Arbeiter zu bekommen. In diesem Beispiel sind alle 10 Arbeiter in Olvia.

Öffne zunächst die Weltkarte mit [M] und klickt auf das Symbol der Stadt Olvia, um die Produktionsinfo zu öffnen.

Jetzt suchst du die folgenden Häuser und baust sie aus:

  • Nr. 6-1, Olvia: 1 Beitragspunkt für 1 Arbeiter
  • Nr. 6-2, Olvia: 2 Beitragspunkte für 2 Arbeiter
  • Nr. 6-3, Olvia: 2 Beitragspunkte für 4 Arbeiter
  • Nr. 2-2, Olvia: 1 Beitragspunkt, keine Behausung, z.B. als Lager nutzbar
  • Nr. 2-3, Olvia: 1 Beitragspunkt für 1 Arbeiter
  • Nr. 2-4, Olvia: 1 Beitragspunkt für 1 Arbeiter

Zum Ausbauen klickst du auf das jeweilige Haus, wo du den/die Beitragspunkt(e) investieren und anschließend bei der Nutzungsliste die Behausung soweit wie möglich ausbauen kannst. Beachte, dass manche Häuser mehrere Stufen für die Behausung haben. Diese musst du dementsprechend mehrmals ausbauen. Für alle Behausungen brauchst du insgesamt 8 Beitragspunkte und etwas Silber. Dadurch besitzt du nun 9 Behausungen für 9 Arbeiter in Olvia.

Zusätzlich zur kostenlosen Behausung, die jede Stadt besitzt, hast du nun insgesamt 10 Behausungen in Olvia. Alternativ sind auch andere Behausungen in Olvia, Velia oder Heidel möglich. Du benötigst insgesamt 10 Behausungen, die wir in unserem Beispiel in Olvia erworben haben. Es ist übersichtlicher und ohne Investition in Posten möglich.

Anheuern

Nachdem wir für die Unterbringung gesorgt haben, wollen wir uns nun Arbeiter suchen. Generell gibt es 3 verschiedene Typen: Goblins, Menschen und Riesen.

Sie können 4 verschiedene Qualitäten besitzen:

  • Unerfahrener Arbeiter = Weiß
  • (normaler) Arbeiter = Grün
  • Begabter Arbeiter = Blau
  • Erfahrener Arbeiter = Gelb
  • Meisterlicher Arbeiter = Orange

Für unsere Methode benötigen wir grüne Riesenarbeiter oder höhere Stufen. Sie sind zwar langsamer als Goblins oder Menschen, besitzen allerdings mit mehr Ausdauer (etwa 25 – 30), wodurch eine Regeneration seltener notwendig ist. Das deutlich langsamere Tempo der Riesen reicht für die Pflanzenzucht bei 2 Pflanzensamen pro Feld aus. Somit besitzen Menschen oder Goblins keinen Vorteil. Allerdings haben sie den Nachteil der geringeren Ausdauer.

Um sie anzuheuern, musst du zur Arbeitsaufsicht Kafu in Olvia. Generell ist eine Arbeitsaufsicht an einem Spitzhacken-Symbol auf der Karte erkennbar.

Zum Anheuern interagierst du mit der Arbeitsaufsicht und klickst auf [Arbeitervertrag] oder die Taste [1]. Nun benötigst du wieder 5 Energie pro Abfrage und etwas Glück. Beginne mit [Enter] oder einen Klick auf [Ja].

Schau dir den vorgeschlagenen Arbeiter an und entscheide, ob du ihn anheuern möchtest. Erfüllt er nicht die gewünschten Eigenschaften, also in unserem Fall ein Riesenarbeiter, drückst du auf [Nächster] und lässt neue Arbeiter vorschlagen, bis du einen passenden wie im Bild findest.

Dann nimmst du ihn über [Anheuern] in deinen Dienst. Wiederhole dieses Vorgang, bis du 10 Riesenarbeiter besitzt.

Um ihnen der Gartenarbeit auf den Feldern zuzuweisen, klickst du auf das Gartensymbol. Über [Liste] teilst du dem Garten über [Arbeit beginnen] einen Arbeiter zu. Führe das für alle 10 Zäune durch.

Deine Arbeiter übernehmen nun die Schädlingsbekämpfung und das Stutzen, wofür sie Ausdauer benötigen. Hierzu nutzt du am besten Bier oder Gebratenes Geflügelfleisch. Beides kann über den Zentralmarkt erworben und selbst hergestellt werden.

Um die Ausdauer der Arbeiter zu kontrollieren, öffnest du die Arbeiterliste in der Leiste oben links. Achte darauf, dass sie nicht 0 wird. Sonst musst du sie dem Feld erneut zuweisen. Über [Regenerieren] wird die Ausdauer wieder aufgefüllt. Wähle Bier oder Gebratenes Geflügelfleisch aus und bestätige mit [OK].

Biodünger

Ziel: Biodünger bevorraten. Hast du schon? Hier geht es weiter ►

Als letzten Schritt benötigen wir noch Dünger für die Felder. Biodünger eignet sich am besten. Damit wird die Wachstumszeit von etwa 3 Stunden und 28 Minuten auf etwa 2 Stunden und 42 Minuten verkürzt. Die Pflanzen sind also schneller bereit für die Ernte. Biodünger ist über den Zentralmarkt erhältlich oder kann selbst hergestellt werden. Organisiere etwa 100 – 200 Stück, was für einige Zeit ausreicht.

Durchführung

Jetzt sind alle Vorbereitungen abgeschlossen und wir können uns der eigentlichen Anbaumethode zuwenden. Zur Kontrolle: du solltest folgendes besitzen:

Sind noch blaue Samen auf den Feldern, entferne sie. Es sind nun nur noch 20 Magische Samen der Dalvenia Alrea notwendig.

Um Dünger zu sparen bietet sich das Anbau-System im Bild an. Die roten Punkte sind die Stellen, an denen die Goldenen Samen gepflanzt werden.

Direkt nach dem Einpflanzen, düngst du die Felder. Stelle dich auf die Stellen, die im Bild als Violetter Punkte eingezeichnet sind und nutze den Dünger über einen Rechtsklick im Inventar. Tipp: Leg den Dünger in die Schnellauswahl-Leiste. So kannst du dich auf die Position stellen und die ausgewählte Taste drücken. In diesem Beispiel auf der Taste [1].

Die Arbeiter übernehmen nun die Pflanzenpflege. Du kannst in der Zwischenzeit auf einem anderen Charakter weiterspielen. Die Pflanzen wachsen, solange du mit deinem Account eingeloggt bist. Warte, bis die Pflanzen 100% oder mehr erreicht haben. Bei 100% ist es am effizientesten. Der Status lässt sich über das Garten-Symbol charakterübergreifend feststellen. Ab 100% blinkt es auf.

Führe dann über [F5] die Pflanzenzucht durch. Beachte, dass du nicht mit [R] erntest. Wir wollen Nebenprodukte aus der Zucht erhalten, ohne Goldene Samen zu verlieren. Dabei bekommst du mindestens einen Goldenen Samen für die erneute Zucht und zusätzlich:

Wie bereits zuvor erwähnt, ist das Ziel die Produktion von Steinschweiffutter. Mit den Nebenprodukten stellen wir dieses durch einfaches Kochen her. Öffne das Verarbeitungsmenü [L], wähle [Einfaches Kochen] und lege über einen Rechtsklick jeweils 2 Nebenproduktsorten hinein. Welche 2 der 5 verschiedenen Nebenprodukte du kombinierst, ist egal. Für das Rezept werden 20 Stück eines Nebenprodukts mit 20 Stück eines anderen Nebenprodukts verarbeitet. Klicke anschließend auf [Herstellen]. Im Ergebnis sind 1 – 3 Steinschweiffutter möglich.

Beispiel im Bild: Aus 169 Pflanze mit verfaulten Wurzeln und 153 Mutierten Pflanzen wird 7 mal Steinschweiffutter hergestellt.

Die Frucht der Natur und Steinschweiffutter lassen sich im Zentralmarkt verkaufen. Den Hauptgewinn erzielst du durch das Futter. Zum Zeitpunkt der Erstellung des Guides hattes es einen Wert von 1,6 bis 2,4 Millionen Silber. Natürlich kannst du das Steinschweiffutter auch selbst nutzen, um die Ausbildungsstufe vom Prachtpferd zum Mystischem Pferd um 1% zu erhöhen. Empfehlenswert ist es, mit dem Verkauf auf höhere Preise zu warten. Erfahrungsgemäß ist das z.B. bei Pferdezucht-Events der Fall.

Von den Magischen Samen der Dalvenia Alrea bewahrst du mindestens 20 Stück für den weiteren Anbau auf. Den Überschuss und die Geheimnisvolle Samen verkaufst du bei der Saathändlerin Camellia Laube im Laubenhof für 275.200 pro Magischen Samen der Dalvenia Alrea und 100.000 Silber pro Geheimnisvollen Samen.

Statistiken

In diesen Tabellen siehst du einige Statistiken Erhalt der Items und Silberwert.

Beispiel 1: Steinschweiffutter ist 1,6 Millionen Silber wert.

Beispiel 2: Steinschweiffutter ist 2,4 Millionen Silber wert

Schlusswort

Wie man anhand der Statistik sieht, ist diese Methode abhängig vom Marktwert des Steinschweiffutters. Allerdings ist sie auch bei niedrigem Marktwert mit etwa 10 Millionen Silber pro Zuchtgang eine gute Möglichkeit, um mit wenig Aufwand relativ viel Silber zu erhalten. Die Vorbereitungen dauern allerdings teilweise lange. Meiner Meinung nach lohnt es sich dennoch, den Aufwand in Kauf zu nehmen, da sich das erhaltene Silber gerade über einen längeren Zeitraum sehr schnell anhäuft. Schafft man es beispielsweise, jeden Tag 3 Zuchtgänge durchzuführen, erhält man pro Tag etwa 30 – 40 Millionen Silber. Hochgerechnet auf einen Monat sind es 900 Millionen – 1,2 Milliarden Silber. Wenn ein Zuchtgang etwa 3 Minuten benötigt, sind es 9 Minuten Aufwand pro Tag.

Bei weiteren Fragen, gefundenen Fehlern oder Kritik melde dich bei mir!
Ein großes Dankeschön an Melme, der mir vor allem bei der Gestaltung und Umsetzung des Guides auf der Webseite viel geholfen hat!

Quackug
Im Mai 2019 habe ich mit Black Desert Online angefangen. Einige Zeit danach bin ich Ennorath beigetreten. Seitdem erkunde ich die Vielseitigkeit des Spiels und suche effiziente Wege, an Silber zu gelangen. Derzeit liegt mein Fokus hauptsächlich auf Lifeskills, wie Kochen oder Sammeln.

Leave a comment

Einstellungen
Wenn du unsere Website besuchst, könnten Informationen über deinen Browser von bestimmten Diensten in der Regel in Form von Cookies gespeichert werden. Hier kannst du deine Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachte, dass das Blockieren einiger Cookies das Benutzererlebnis auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.