Calpheons Hilferuf

Bist du jemals mutierten Monstern begegnet und wolltest sie bekämpfen? Ohne Erfolg? In einem Event haben wir uns dieser Herausforderung gestellt. Unterstützung bekamen wir von anderen Gilden und GMs.

Wir stellen uns den mutierten Monstern

Alles schon gesehen, erlebt und mitgemacht? Denkste! Ein paar Dinge begegnen uns ganz nebenbei, erhalten wenig Beachtung und geraten so schnell in Vergessenheit. Oftmals passiert das genau dann, wenn wir diese zu Beginn unserer Spielzeit entdecken. Kannst du dich noch an den mutierten Troll erinnern? Ein großes Monster östlich von Epheriaport. Angriff! Aber nach wenigen Minuten tritt man den Rückzug an. Der Kerl will einfach nicht sterben! Das stimmt – zumindest nicht mit einer Solotour. Hierfür sind viel mehr Unterstützer nötig. Doch woher holen?

Das dachte sich auch unser Event-Team. Als das Thema aufkam, wurde nach Informationen gesucht. Ein ziemlich dürftiges Unterfangen. Es gibt nahezu keine Angaben – besonders keine aktuellen. Ein paar Daten besagten, man braucht in etwa 40 Teilnehmer und sollte mehrere Stunden Zeit mitbringen. 40 Spieler? Stunden? Ohje! So fiel die Entscheidung, dieses Event als unser erstes CME (Community-Mass-Event) auszutragen. Partner, Freunde und Freunde von Freunden wurden angefragt, daran teilzunehmen. Hierfür wurden unsere Brieftauben beauftragt, den Aufruf zu verteilen.

Werter Abenteurer!

Sorge um Volk und Reich treibt Uns dazu, alle namhaften Abenteurer Calpheons zusammenzurufen. Eine große Gefahr – vielleicht die größte seit Jahrhunderten, noch schlimmer als die Schwarze Pest – bedroht uns alle. Ein riesiger, mutierter Troll.

Bitte begebt Euch umgehend zur Anti-Troll Befestigung, wo Kommandant Andre Vidal, Vertreter des Parlaments von Calpheon, Euch erwarten wird. Die Truppen vor Ort sind über Eure Ankunft informiert. Nehmt mit Euch, wen immer Ihr als einen wertvollen Freund erachtet, aber weist Eure Begleiter darauf hin, dass sie – geradeso wie Ihr selbst – bereit sein müssen, ihr Leben für Calpheons Zukunft in die Waagschale zu werfen.
Leider können Wir Euch keine Einzelheiten über Eure Aufgaben nennen – dafür bitten Wir um Euer Verständnis. Es lauern überall Spione und Unruhestifter, und Wir wollen Unser Volk nicht unnötig verunsichern.

Ihr müsst wissen, dass wir am 11. Tag des 7. Monats in der 8. Abendstunde eine Großoffensive gegen diese Gefahr starten werden. Beachtet bitte, dass Wir Euch bitten, nicht befehlen, zur Anti-Troll Befestigung zu reisen, aber wenn Ihr Uns helfen wollt, dann dürft Ihr keine Stunde versäumen und müsst noch heute aufbrechen.

Das Parlament von Calpheon, 04. Juli im Zeichen des Elefanten.

Die anfänglich zögerliche Bekundung der Hilfe steigerte sich glücklicherweise – und brachte Fragen mit. Verliert man Erfahrungspunkte? Können Magiekristalle zerplatzen? Nach der Opferung einiger Freunde können wir die Fragen mit einem klaren JA beantworten. Ruht in Frieden, Maitan und Apfel!

Am Samstag, den 11.07.2020 um 20 Uhr war es dann soweit. Die Truppen trafen in der Anti-Troll-Befestigung ein. Bis dahin war uns noch nicht ganz klar, wie viele Teilnehmer es werden. Überraschenderweise mehr als erwartet. Insgesamt zogen wir mit 16 Gilden in den Kampf:

Ennorath, GMDG, DivineSouls, Gummibeerenbande, DayAndNight, Miau, Desaster, AllInclusive, CrimsonDesert, Odyllita, Envenom, Tidecallers, FlVE, Vaporize, FeralFelines, Sogami

Eine ganz besondere “Gilde” überraschte die Teilnehmer. Das BDO-Team vernahm mit Schrecken unseren Bericht über die Lage vor den Toren Calpheons und schickte ihre motiviertesten GMs. GM Lilly, GM Othy und GM Light folgten unserer Einladung, die Spieler mit ihren Kräften moralisch zu unterstützen.

Ein paar Screenshots später ging es in den Kampf. Gemeinsam zogen wir los, den mutierten Troll zu besiegen. Wenn wir uns nicht verzählt haben, waren 62 Spieler vor Ort. Auch, wenn der Troll zunehmend etwas stärker wurde, war der Sieg nach nur 34 Minuten auf unserer Seite. Irgendwie dann doch schneller, als gedacht.

Scheinbar war der Blutdurst einiger Abenteurer noch nicht gestillt, denn uns wurde die Frage zugetragen, ob wir uns nicht auch dem mutierten Oger stellen wollen. Die positive Entscheidung fiel schnell. Auch die GMs folgten uns wieder. Mit Einbruch der Nacht wurden wir von ihnen mit Feuerwerk überrascht. Da uns leider auf dem Weg einige Spieler verloren gingen, benötigten wir 67 Minuten, um den Kampf für uns zu entscheiden.

Was nehmen wir aus diesem Event mit? Die mutierten Monster lassen sich hingegen vieler Zweifel besiegen. Den Beweis haben wir doppelt erbracht. Es war ein toller Abend, der gezeigt hat, dass die Community zusammenarbeiten kann, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Die Organisation stellt dabei den größten Aufwand dar. Leider ist die Belohnung hierfür meiner Meinung nach zu gering. Der beste Loot war ein Ogerring. Natürlich sollte nicht jeder Spieler maßlos beschenkt werden, aber dennoch sollten beide Monster attraktiver werden.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Gilden und Spielern, dass sie unserer Einladung gefolgt sind sowie unserem Event-Team für die Planung, Gestaltung und Organisation. Ein weiterer Dank gilt unseren GMs, die ebenfalls ihre Zeit zur Verfügung gestellt und uns motiviert haben. Viele Teilnehmer hatten so die Möglichkeit, Screenshots zu machen, ohne dass ein Pulk anderer Spieler ins Bild rennt. Hat euch das Event, wie uns, ebenso viel Spaß gemacht? Wir hoffen es und planen bereits das nächste CME. Bleibt gespannt!

Leave a comment

Einstellungen
Wenn du unsere Website besuchst, könnten Informationen über deinen Browser von bestimmten Diensten in der Regel in Form von Cookies gespeichert werden. Hier kannst du deine Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachte, dass das Blockieren einiger Cookies das Benutzererlebnis auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.